Rohstofflager modernisiert

Erweiterte Wareneingangsprüfungen machten die Installation von neuen Quarantänebereichen in der Abteilung Warenannahme erforderlich: Erst nach positivem Entscheid aller im CAQ-System vordefinierten Parameter der Wareneingangsprüfung sowie Rückstellung einer Chargenprobe kann das vereinnahmte Material auf einen freien Lagerplatz umgebucht werden. Anschließend steht es der Produktion unmittelbar zur Verfügung.

Unterstützend zu der neuen Wareneingangsdokumentation wurden neue Regalsysteme beschafft und installiert. Eine neue Anordnung der dreigeschossigen Regalsysteme hat die Anzahl der Palettenstellplätze bei gleichbleibendem Platzbedarf um 50% ansteigen lassen. Weiterlesen

Neuer Reinraum in Betrieb genommen

Neue Aufgaben mit Montageprozessen in der Reinraumproduktion machten die Erweiterung des bestehenden Reinraumes erforderlich. Um die neuen Aufgaben optimal umsetzen zu können, wurde ein vollständig neuer Reinraum an den bestehenden Produktionsreinraum angedockt. Der gesamte Umbau einschließlich Raumlufttechnik (kurz: RLT-Anlage) und erneuter Erstqualifizierung des Systems wurde in einem Zeitraum von 14 Tagen ohne Produktionsunterbrechung durch die Firma alpha ionstatex routiniert durchgeführt.

Im neu installierten Montagereinraum konnten bereits zwei Montagearbeitsplätze in Betrieb genommen werden. Der Raum bietet weitere Kapazitäten für insgesamt ca 4 manuelle Arbeitsplätze oder alternativ Montageautomaten.

Weiterlesen

„Pakete zum Leben“ bei Rittinghaus

Am 27.11.15 fand in den Räumlichkeiten von Rittinghaus zum wiederholten Mal eine Aktion zur Kommissionierung sogenannter „Pakete zum Leben“ statt. Die Aktion ist initiiert vom Bund der freien evangelischen Gemeinden (FeG) in Deutschland. Um was geht es dabei genau?

Die wirtschaftliche Situation vieler Menschen in Südost-Europa ist katastrophal. Besonders hart trifft es Rentner, Arbeitslose, Romafamilien, Witwen und Waisen. Lebensmittel werden immer teurer, so dass sich viele nicht einmal die einfachsten Grundnahrungsmittel leisten können. Hier setzen die „Pakete zum Leben“ der FeG-Auslandshilfe an – sie sind für viele Empfänger „Überlebenspakete“. Die Pakete werden zentral für Deutschland in Eschenburg gesammelt und mit eigenem LKW ca alle 14 Tage in die Krisengebiete transportiert. Dort werden die Pakete von Partnergemeinden direkt an Bedürftige verteilt. Alle Arbeiten rund um die „Lebenspakete“ einschließlich des Transport finden ehrenamtlich statt.

Invalid Displayed Gallery

Jedes Paket wird nach einem festgelegten Schema zusammengestellt: Neben den wichtigsten Grundnahrungsmitteln wie Mehl, Zucker, Nudeln, Reis und Öl enthalten diese auch Vitamintabletten. Die Kosten pro Paket belaufen sich auf ca 11€. Um die diesjährige Verpackungsarbeit der etwa 500 Pakete größtmöglich zu erleichtern, wurde bei Rittinghaus eine Kommissionierstraße mit mehreren Stationen aufgebaut. Innerhalb von 2 Stunden konnten auf diese Weise alle Nahrungsmittel durch die Jugendlichen und Helfer der FeG Schalksmühle sicher für den Transport nach Südost-Europa verpackt werden.

Die anfallenden Kosten der zahlreichen Lebensmittel wurden vollständig durch Spenden gedeckt.

 

Erfolgreiche ISO 9001 Re-Zertifizierung

Mit der gelungenen Erstzertifizierung nach DIN EN ISO 13485 im Jahr 2013 und den jährlichen Überwachungsaudits weist Rittinghaus die Weiterentwicklung seines Managementsystems durch die Re-Zertifizierung der DIN EN ISO 9001: 2008 erfolgreich nach.

Am 23.02.2015 wurde die Bewertung der Managementsysteme von den Auditoren Michael Rieger (ISO 9001) im Auftrag des SKZ und Frank Estenfelder (ISO 13485/ MDC) erfolgreich durchgeführt. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung der beiden QM-Systeme wurde der Nachweis erbracht, dass alle Normforderungen ohne Abweichungen von Rittinghaus in der betrieblichen Praxis erfüllt werden.

Beide Auditoren vermerkten sowohl die weiterentwickelte Dokumentation von Prozessen und Abläufen positiv, wie auch die neue Strukturierung des Wareneingangs in Verbindung mit der erweiterten Nutzung des CAQ-Systems und dessen automatischen Schnittstellen mit dem internen ERP-System.

Mit dem leitenden Auditor Michael Rieger (Mitte mit Zertifikat) freuen sich Martin Schütz, Uwe und Bernd Rittinghaus (von links) Download Zertifikate:

 

Pest Control System installiert

Für den dokumentierten Nachweis von etwaigem Schädlingsbefall wurde in allen sensiblen Abteilungen ein Pest Control System installiert. Dies betrifft insbesondere Wareneingang, Produktion, Reinraumbereiche und Fertigteilelager.

Das System ist in mehrere Zonen unterteilt. Abhängig von der Sensibilität der Gebäudebereiche kommen in den jeweiligen Zonen unterschiedliche Nachweismöglichkeiten von Schädlingsbefall zum Einsatz: Außerhalb des Gebäudes sind Köderboxen für den Nachweis von Großnagern ausgelegt. An allen Eingängen und Toren in das Gebäude sind Mäuse- sowie Pheromonfallen für Kriechinsekten installiert. UV-Lampen mit einer speziellen Klebefolie dokumentieren möglichen Befall von Fluginsekten rund um die Produktion.

Eine regelmäßige Kontrolle des Systems und die statistische Auswertung des Befalls dokumentiert die Wirksamkeit der folgenden Verbesserungsmaßnamen.

Rittinghaus unterstützt erneut „Pakete-zum-Leben“-Aktion

Am 14.11.14 fand in den Räumlichkeiten von Rittinghaus zum zweiten Mal eine Aktion zur Kommissionierung sogenannter „Pakete zum Leben“ statt. Die Aktion ist initiiert vom Bund der freien evangelischen Gemeinden (FeG) in Deutschland. Um was geht es dabei genau?

Die wirtschaftliche Situation vieler Menschen in Südost-Europa ist katastrophal. Besonders hart trifft es Rentner, Arbeitslose, Romafamilien, Witwen und Waisen. Lebensmittel werden teurer, so dass sich viele noch nicht einmal die einfachsten Grundnahrungsmittel leisten können. Hier setzen die „Pakete zum Leben“ der FeG-Auslandshilfe an – sie sind für viele Empfänger „Überlebenspakete“. Die Pakete werden zentral in Witten gesammelt, und mit LKW in die Krisengebiete transportiert. Dort werden die Pakete von Partnergemeinden direkt an Bedürftige verteilt.

Alle Pakete werden immer nach einem festen Schema kommissioniert: Neben den wichtigsten Grundnahrungsmitteln wie je 2kg Mehl, Zucker, Nudeln, Reis und Öl enthalten diese auch Vitamintabletten. Die Kosten pro Paket belaufen sich auf ca 10€. Um die Verpackungsarbeit größtmöglich zu erleichtern, wurde bei Rittinghaus eine Packstraße mit mehreren Stationen aufgebaut. Etwa 300 Pakete konnten auf diese Weise in ca 2 Stunden ehrenamtlich durch Kinder und Jugendliche der FeG Schalksmühle verpackt werden. Die anfallenden Kosten der zahlreichen Lebensmittel wurden vollständig durch Spenden gedeckt.

 

 

VDI Tagung „Kunststoffe in der Medizintechnik“ 2014

Die VDI-Tagung „Kunststoffe in der Medizintechnik“ ist ein etablierter Branchentreff mit über 120 Teilnehmern und bringt seit vielen Jahren die Akteure aus allen Bereichen der Kunststoff- und Medizintechnik aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen.

2014 war der Austragungsort zum wiederholten Male in Friedrichshafen. Das in unmittelbarer Nähe zum Bodensee gelegene Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus bot mit seinen Räumlichkeiten beste Voraussetzungen zur Präsentation aktueller Seminarthemen sowie eine umfangreiche Ausstellung unterschiedlichster Firmen.

Unter anderem fanden Vorträge zu folgenden Themen statt:

  • Die Novellierung der EU- Medizinprodukteverordnung und ihre Bedeutung für den Hersteller
  • Neue Methoden der präventiven Qualitätssicherung
  • Auswirkungen der neuen Toleranznorm 16742
  • Pneumatische und servoelektrische Antriebe im Vergleich
  • CT in der Bauteilvermessung
  • Innovative Lösungen für die Extrusion von Schläuchen und Beuteln
  • Fortschritte bei Additiven Fertigungsverfahren
  • Trends für Design und Usability
  • Aktuelle Forschungsberichte von führenden Hochschulinstituten zu Anwendungen in Implantologie und Tissue Engineering, Bioabbaubaren Fasern, Antimikrobiellen Oberflächen

Rittinghaus hat sich im Rahmen der begleitenden Ausstellung als Zulieferer für hochqualitative, medizintechnische Produkte aus Kunststoff präsentiert. Diverse Projektgespräche und der gemeinsame Erfahrungsaustausch haben zu einer gelungenen Teilnahme an der VDI Tagung 2014 beigetragen.

Weitere Informationen zum VDI Fachausschuss „Kunststoffe in der Medizintechnik“

Personelle Erweiterung im Formenbau

Die stetig steigende Anzahl an Neuprojekten erfordert kontinuierliches Wachstum im hausinternen Formenbau. 2013 wurden neue Bearbeitungsmaschinen in Betrieb genommen. Anfang 2014 konnte ein weiterer Mitarbeiter für den Neubau der Werkzeuge im Formenbau beschäftigt werden. Die Hauptschwerpunkte der Tätigkeit umfassen die Programmierung der CNC- Bearbeitungszentren, sowie Wartung und Instandhaltung der präzisen Werkzeuge.

Um die hohen Ansprüche an Technologie und Präzision der Werkzeuge zu realisieren, werden über 90% der Neuprojekte hausintern durchgeführt.

Durch die strategische Erweiterung seines Formenbaus baut Rittinghaus seine Positionierung als Komplettanbieter von der Beratung bis hin zur Produktion und Lagerhaltung der Kunststoffprodukte weiter aus.

Rittinghaus unterstützt Aktion „Pakete zum Leben“

Die wirtschaftliche Situation in Südost- Europa ist für viele Menschen unzumutbar und wird durch die Wirtschaftskrise weiter verschärft. Die Auslandshilfe der Freien evangelischen Gemeinden in Deutschland sendet daher seit 2009 Lebensmittelpakete in diese Regionen. Der Transport der Waren in die Zielgebiete wird von ehrenamtlichen Fahrern übernommen. Dort angekommen werden die Lebensmittel über Partnergemeinden vor Ort an Bedürftige verteilt. Auf diese Weise wird sichergestellt, das jede Spende für ein solches Paket sicher hier ankommt.

Die Freie evangelische Gemeinde Schalksmühle unterstützt die Aktion „Pakete zum Leben“ seit mehreren Jahren. Dieses Jahr konnten am 29.11.13 in den Räumlichkeiten von Rittinghaus über 6 Tonnen Lebensmittel in ca 600 Pakete umgepackt und versendet werden. Jedes Paket im Wert von etwa 11€ enthält festgelegte Grundnahrungsmittel, unter anderem Mehl, Reis, Nudeln und Vitamintabletten. Der Inhalt kann die Grundversorgung einer Person über einen Zeitraum von ca 30 Tagen sicherstellen. Alle Pakete wurden von Jugendlichen der Freien evangelischen Gemeinde und weiteren Helfern innerhalb kürzester Zeit bestückt und kommissioniert.

Rittinghaus unterstützte diesen Arbeitszweig mit den passenden Räumlichkeiten und sorgte für eine reibungslose Logistik der empfindlichen Waren.

Weitere Informationen:

Aktion „Pakete zum Leben

Bund der freien evangelischen Gemeinden in Deutschland

 

Formenbau in sensiblem Bereich klimatisiert

Die Produkte von Rittinghaus erfordern hochpräzise Werkzeuge. Hohe Kavitätenanzahlen steigern nochmals die Anforderung an höchste Maßhaltigkeit der einzelnen Formnester. Um die Präzision der Feinbearbeitungsmaschinen im Formenbau voll auszuschöpfen, hat Rittinghaus den sensibelsten Bereich klimatisiert. Die Abluft der voll klimatisierten Reinraumhalle wird durch strömungsoptimierte Kanäle in den Formenbau geleitet, und sorgt dort durch die hohe Luftwechselrate für gleichbleibende Temperaturen. Zeitgleich werden die angrenzenden Büros ohne Kontakt zur Gebäudeaussenseite, mit Frischluft gespeist.

Die Bestätigung dieser qualitätssteigernden Maßnahme wurde bereits nach den ersten Bearbeitungen unter klimatisierten Bedingungen erfolgreich unter Beweis gestellt.